Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

The Dynamics of Russian Cyberwar

1. Juni von 18:00 - 20:00 CEST

Die Invasion der Ukraine wird von systematischen Cyberangriffen begleitet. Weniger sichtbar als die Artillerieschlägen trommeln sie dennoch flächendeckend auf das Land ein. Tatsächlich wurde der Krieg mit einem Cyberschlag eröffnet, der die Satellitenverbindungen der ukrainischen Grenzposten und -sensoren ausschaltete und das Land blendete. Doch ganz im Wesen der Dimension Cyber liegt das Meiste unter dem Wahrnehmungshorizont.

Zum Nebel des Krieges gesellt sich ein Gesamtrauschen, verursacht Sanktionen zweiter Ordnung durch Unternehmen und Privatakteure, sowie einer „free for all“-Situation seit Kriegsbeginn bei der nicht nur ukrainische und russische Operateure, sondern Zivilakteure, Hacktivisten und Hacker sowie unbekannte Dritte im Rauschen sich einblenden und mitwirken.

Zum Geschehen erhalten wir erhalten Einblick von einem der renommiertesten Sicherheitsforscher, Händler von Sicherheitslücken und anerkannter Experte für Cyberwar: The Grugq. Darüber hinaus ist er sehr gut vertraut mit der russischen Hackercommunity. Wie die gesamte IT-Security Welt beobachtet er die Lage in der Ukraine seit Kriegsbeginn minutiös. The Grugq ist seit zwei Dekaden einer der bahnbrechenden Forscher der Informationssicherheit mit zwei Jahrzehnten Expertise auf nahezu allen Ebenen, von der Threat Intelligence, Desinformation, digitaler forensischer Analyse, binärem Reverse Engineering, Rootkits, Mobiltelefonsicherheit, Voice over IP, Telekommunikation und Finanzdienstleistungssicherheit. The Grugqs Zitate und Erkenntnisse werden so häufig auf Sicherheitskonferenzen zitiert, dass er als der „meistzitierte Mann in der Infosicherheit“ bekannt ist. (https://sec.okta.com/hackers/grugq)

Details

Datum:
1. Juni
Zeit:
18:00 - 20:00 CEST

Veranstaltungsort

Manfred-Wörner Zentrum der Führungsakademie der Bundeswehr
Manteuffelstr. 20
Hamburg, 22587 Deutschland

Veranstalter

Internationales Clausewitz-Zentrum
Telefon:
040 8667 6504
E-Mail:
fueakbwicz@bundeswehr.org
Veranstalter-Website anzeigen